Rezension – Ute Krause – Pomme de Terre und die vierzig Räuber

* Webung, Rezesionsexemplar *

Die Muskeltiere Picandou, Gruyère, Pomme de Terre und Bertram von Backenbart haben sich in einem Hamburger Feinkostgeschäft zu einer Wohngemeinschaft gefunden.

Bislang waren die Müllsäcken von Frau Fröhlich schön gefüllt, aber in der letzten Zeit fällt die Ausbeute sehr kläglich aus. Die Freunde müssen der Sache schleunigst auf den Grund gehen, damit sie sich endlich wieder richtig satt essen können. Gruyère findet schließlich heraus, dass sich die Familie von Pomme de Terre im Hof von Frau Fröhlich gemütlich gemacht hat und aus den Müllsäcken eifrig mitfuttern.

Die Muskeltiere verstehen nun, warum zurzeit so wenig Futter für sie abfällt. Nun fragen sich aber, warum Pomme de Terres Familie plötzlich auf das Futter aus den Müllsäcken angewiesen ist. Pomme der Terres Vetterchen Emilio klärt die Muskeltiere auf. Früher haben Pomme der Terres Familie gut für sich gesorgt, bis Ali Ratte und seine vierzig Räubern anfingen, ihnen das Leben zur Hölle zu machen. Ali Ratte und seine Räuber kontrollieren alle Mülltonnen in der Umgebung und haben ihnen alle Nahrungsquellen abgeschnitten.
Die Muskeltiere sind nun besorgt und beschließen den anderen Mäusen zu helfen, um Ali Ratte und seine vierzig Räuber zu besiegen. Ein spannendes Abenteuer beginnt ….

Uns konnte“ Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber“ von Ute Krause bereits in der Printfassung begeistern, aber als Hörbuch wirkt die Geschichte lebendiger und zudem ist es praktischer bei der Autofahrt.

Meine Freude war groß, als ich gesehen hatte, dass Andreas Fröhlich dieses liebenswerte und lustige Hörbuch liest! Durch seine wunderbare Sprechweise lässt er die großen und kleinen Zuhörer in die Charaktere der Geschichte eintauchen.

Die Schreibweise der Autorin ist spannend, witzig und fantasievoll. Ute Krause verarbeitet in ihre Geschichten wichtige Themen und vermittelt Werte, wie Freundschaft, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und Mut.

Egal ob Jung oder Alt – ich kann das Hörbuch absolut empfehlen. Von mir erhält das Hörbuch „ Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber“ 5 Sterne!

Herzlichen Dank an das Bloggerportal und cbj audio für das Rezensionsexemplar!


Wir haben aus unsere Gemeindebücherei die Bücher aus der „Die Muskeltiere“ Reihe ausgeliehen und diese kann ich auch wärmstens empfehlen!

Rezension – Marc-Uwe Kling – Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat

* Werbung *

Es sind Ferien und Oma soll auf Tiffany und Max aufpassen. Es ist aber nicht ganz klar, wer auf wen aufpassen soll. Deswegen passt lieber Tiffany auf die Oma, die am Computer herum tippt.

Plötzlich geht nichts mehr und Oma verkündet:
“Ich glaube, ich habe das ganze Internet kaputt gemacht.“ – Zitat Seite 18

Oma wird ausgelacht. Quatsch, das Internet kann nicht kaputt gehen.

Opa will das Internet aufschrauben, hat aber sein Werkzeug nicht dabei. Ohne Internet kann Max nicht mehr mit seinem Freund schreiben, Opa nicht mehr Fernsehen und Luisa nicht mehr Musik hören.
Die Eltern kommen früher nach Hause, nichts geht mehr…

Was macht man Zuhause, so ganz ohne Internet? Mit viel Charme hat man auch ohne Internet viel Spaß!

„Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat“ ist ein tolles Buch.

Die wunderschönen Illustrationen von Astrid Henn ergänzen die witzige Geschichte und machen sie zu einem empfehlenswerten Lesevergnügen für alle Kinder ab 8 Jahren. Zum Vorlesen ist das Buch auch sehr gut geeignet.

Die Geschichte lädt ein, mit Kindern über das Internet zu diskutieren und ganz bewusst den Blick auf die Abhängigkeit von Internet zu lenken. Wir hatten unser Spaß mit dem Buch, daher vergebe ich 5 Sterne.