Rezension – Thomas Gottschalk – Herbstbunt

* Werbung, Rezensionsexemplar *

Heyne Kurzbeschreibung:

Forever young? Immer lief alles glatt in seinem Leben. Warum sollte sich daran etwas ändern, bloß weil Thomas Gottschalk eines Tages 60 wurde? Für die Figur gibt’s die Mayr-Kur, und Workouts gibt’s für die Fitness. Doch in der zweiten Hälfte der Sechziger wird es unerwartet rumpelig: Der Oberschenkelmuskel gibt den Geist auf; das Haus brennt ab; und nach über 40 Jahren Ehe ist das Zusammenbleiben plötzlich nicht mehr selbstverständlich…
Thomas Gottschalk erzählt vom Älterwerden – nachdenklich, mit viel Humor und großer Offenheit. Seine Botschaft? Optimistisch!

»Ich im Kampf gegen die Vergreisung. Das ist meine letzte große Herausforderung. Ich werde sie bewältigen – top, die Wette gilt!« Thomas Gottschalk


Meine Meinung:

Ich werde jetzt nicht schreiben, dass ich mit Thomas Gottschalk groß geworden bin. „Wetten, dass…?“ habe ich mit meiner Familie aber oft geschaut und bei den Wetten mitgefiebert. Schon damals fand ich Thomas Gottschalk sympathisch und jetzt noch mehr, seitdem er bei „Gottschalk liest“ mit seinen Gästen über Bücher diskutiert.

Das Cover und die Gestaltung finde ich sehr gelungen.

Der Aufbau des Buches gefällt mir ausgesprochen gut. Die Kapitel des Buches sind alle nach Poptiteln benannt. Kein Wunder, da Musik immer wieder eine Rolle in seinem Leben spielt.

Seine Biografie liest sich leicht und flüssig, ich fühlte mich sehr gut unterhalten.

Thomas Gottschalk gewährt den Lesern ehrliche und persönliche Einblicke in seine Privatsphäre. Seine Gedanken kamen bei mir authentisch rüber.

Er spricht über seine Gesundheit, über das Älterwerden, über seine Familie inklusive Ahnenforschung, aber auch über gesellschaftspolitische Themen. Viele Themen die Gottschalk anspricht, bewegen mich auch.

Fazit:
Herbstbunt ist eine unterhaltsame und lockere Autobiografie. Thomas Gottschalk plaudert über sein Leben und sein Alltag, bewahrt aber seine Privatsphäre, was ich sehr gut finde! Er ist ein wunderbarer und äußert charmanter Geschichtenerzähler. Von mir eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!